Qualvolle 48 Stunden

Mein Sportverbot dauert noch 48 Stunden und ich muss sagen, so langsam nervt es echt, nichts tun zu dürfen. Gestern hat Susan mich dabei erwischt, wie ich schon mein Pulsmessgerät angelegt habe und mich fertig gemacht habe zum Laufen. Naja, lange hatte ich den nicht an Sie ist da irgendwie ziemlich rigoros. Gott sei Dank.

Das gute an der Geschichte, das Gewicht hat irgendwie gut mitgemacht. Nach dem Krankenhaus war ich bei 140,90 Kilo, 4 Tage später beschämenderweise auf 144,30 Kilo, da hab ich mich irgendwie dann doch etwas gehen lassen. Komm aber immerhin jetzt aktuell wieder auf 141,30 Kilo (Hier nochmal der Hinweis …. 20.12.2012 –> 194 Kilo )

Das zeigt mir, dass ich es mittlerweile auch ohne Laufen zumindest schaffe, ein paar Gramm runter zu bekommen. Aber bis ich da bin, wo ich hin möchte, wird es wohl auf Dauer ohne Sport nicht gehen, weswegen ich darauf brenne, am Donnerstag endlich wieder meine Kilos in Bewegung setzen zu dürfen.

Tim Weiskat hat mir gestern wieder einen guten Tipp gegeben. Vielleicht auch was für Euch

Lauf-ABC: Grundlage für eine effektive Lauftechnik

Markus´ Laufblog

Hi auch. Auf diesen Seiten möchte ich mich Euch ein wenig öffnen. Einerseits will mir selbst ein wenig Druck machen, mit dem Abnehmen und der sportlichen Tätigkeit nicht aufzuhören, andererseits vielleicht auch anderen einen Weg aufzeigen, wie man es schafft einem Leben mit einem hohen Gewicht wieder zu entkommen.

Bleib auf dem Laufenden


Umfrage des Monats

Wieviel wollt ihr 2021 laufen?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...

Du willst mich auf meinem Weg des Abnehmens unterstützen?

Schau einfach auf meine
Amazon-Wunschliste

DANKE!