Frust – Mein Kopf ist zu …

Mein Knie schmerzt immer noch und irgendwo komme ich auch sonst absolut nicht in Schwung. Voltaren schmieren ist momentan zu meiner Hauptbeschäftigung geworden und ich ertappe mich immer wieder dabei, wie ich Frust schiebe. Und leider esse ich auch wieder mehr wie sonst. Nicht wirklich gut, denn auch gewichtsmäßig geht es geradwegs in die falsche Richtung. Wie soll ich da meinem Ziel – 115 Kilo zum Jahresende – denn irgendwie näher kommen. Im Moment absolut utopisch, denn ich habe seit dem Rennen in Wallstadt über 10 Kilo wieder angefressen und stehe jetzt im Moment auf glatten 145 Kilogramm.

Dass Schlimme ist aber echt, dass ich immer noch an den Nachwehen der beiden Stürze knabbere und nicht wirklich mehr in Tritt komme. Da wirds natürlich auch nicht besser für die Gelenke, wenn ich weiterhin an Gewicht zulege. Ich muss mir dringend noch was einfallen lassen, um diesen Trend zu stoppen. Denn der behagt mir ganz und gar nicht.

Wenn mir hier jemand einen guten Tipp geben kann, wäre ich wirklich dankbar. Vor lauter Frust krieg ich es anscheinend nicht selbst gebacken, hier mal was zu tun.

Markus´ Laufblog

Hi auch. Auf diesen Seiten möchte ich mich Euch ein wenig öffnen. Einerseits will mir selbst ein wenig Druck machen, mit dem Abnehmen und der sportlichen Tätigkeit nicht aufzuhören, andererseits vielleicht auch anderen einen Weg aufzeigen, wie man es schafft einem Leben mit einem hohen Gewicht wieder zu entkommen.

Bleib auf dem Laufenden


Umfrage des Monats

Wieviel wollt ihr 2021 laufen?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...

Du willst mich auf meinem Weg des Abnehmens unterstützen?

Schau einfach auf meine
Amazon-Wunschliste

DANKE!